Hilfe während der Corona-Pandemie

Obdachlose Menschen sind der Pandemie noch stärker ausgeliefert als andere Menschen. Wir fordern deshalb, sie von der Straße zu holen und in den leerstehenden Hotelzimmern und Schulen unterzubringen. Die Petition dazu könnt ihr hier unterschreiben.

Leider haben zur Zeit auch viele Hilfseinrichtungen geschlossen. Deshalb haben verschiedene Initiativen alternative Hilfen während der Pandemie auf die Beine gestellt. Hier findet ihr die Hilfsangebote, die uns bekannt sind. Wir versuchen die Liste aktuell zu halten, wissen aber nicht immer von allen Angeboten.

Unterkünfte
Geöffnete Unterkünfte sind bei der Kältehilfe zu finden.

Hotline für obdachlose Menschen während der Pandemie
Eine Hotline für obdachlose Menschen mit Informationen über das Corona-Virus, 24/7 zu erreichen: 01578 80597870

Gabenzäune
Eine andere Möglichkeit für Bedürftige, sich mit Essen und Sachspenden zu versorgen sind Gabenzäune. Sinnvolle Spenden sind warme Kleidung, Schuhe, Hygieneartikel und Essen in beschrifteten Tüten.

Eine Karte mit den Berliner Gabenzäunen und Tipps, um selbst einen Zaun aufzumachen, findet ihr unter: https://gabenzaun.de/

Essensausgaben während der Pandemie

Viele Tafeln und Suppenküchen sind zu, deshalb bieten soziale Vereine und linke Gruppen Essensausgaben während der Krise an:
LISTE DER ESSENSAUSGABEN ZUM DRUCKEN

Essensausgaben-Wochenübersicht